Bitcoin Erfolg

Michael Sonnenshein vom Erfolg von Bitcoin überzeugt!

Lesen Sie hier, warum Michael Sonnenshein von Grayscale vom Bitcoin Siegeszug überzeugt ist

Michael Sonnenshein Grayscale CEO

Warum Grayscale an den Erfolg von Bitcoin glaubt!

News 21. Jänner, 2021

Wer unsere Nachrichten und Prognosen hier auf BTC.co.at verfolgt, wird bereits wissen, dass Grayscale überzeugt ist, dass Bitcoin sich als Wertanlage durchsetzen wird. In einer Keynot Ansprache auf der diesjährigen virtuellen CFC St. Moritz-Konferenz identifizierte Michael Sonnenshein, der neu ernannte CEO von Grayscale Investments, 6 wichtige Punkte, die den dramatischen Ausbruch von Bitcoin (BTC) im Jahr 2020 untermauern. Welche Gründe es sind, was Grayscale in den letzten Tagen gemacht hat und ob wir 40000 Dollar bald wiedersehen werden, können Sie hier auf BTC.co.at nachlesen.


Michael Sonnenshein von Grayscale vom Bitcoin Siegeszug überzeugt


Michael Sonnenshein, der eben neu ernannte CEO von Grayscale Investments, glaubt, dass 2021 ein weiteres entscheidendes Jahr für Investitionen in digitale Vermögenswerte sein wird, da institutionelles Kapital und die Übernahme durch Nationalstaaten die nächste Etappe des Bullenmarktes vorantreiben, wie z.b. Überlegungen Bitcoin als Reservewährung als Alternative zum US-Dollar einzuführen. Diese Aussage traf Sonnenshein in seiner Keynot Ansprache auf der diesjährigen virtuellen CFC St. Moritz-Konferenz.

Laut Sonnenshein gibt es sechs Gründe, warum das Jahr 2021 für Bitcoin (BTC) ein gutes werden wird:

  1. Verringertes Karriererisiko im Zusammenhang mit Investitionen in digitale Vermögenswerte
  2. Wachsendes Interesse bei Finanzberatern
  3. Wachstum des nordamerikanischen und sauberen Krypto Minings
  4. Vermehrte Stablecoin-Integration
  5. Nationalstaatliche Übernahme digitaler Vermögenswerte
  6. Neue regulatorische Entwicklungen

In Bezug auf die Teilnahme eines Nationalstaates spekulierte Sonnenshein, dass dies wahrscheinlich die Pilotierung digitaler Währungen der Zentralbank (CBDCs) sowie die Möglichkeit beinhalten wird, Bitcoin als strategische Reserve für einige Regierungen hinzuzufügen.


Grayscale hält bereits 3% aller jemals verfügbaren Bitcoins

Der führende Digital Asset Manager Grayscale hat die Bitcoin-Versorgung weiterhin fester im Griff und untermauert mit seinen neusten Einkäufen im Jänner seine Ambitionen am Bitcoin Markt. Nach jüngsten Schätzungen besitzt das Unternehmen nun über 3% aller 21 Millionen BTC, die jemals existieren werden.

Jüngste Berichte veranschaulichen den BTC-Einkaufsbummel von Grayscale. Die Monitoring / Analyse Quelle Bloqport gab an, dass Grayscale innerhalb der letzten 24 Stunden 16244 BTC zu einer Gesamtsumme von fast 600 Millionen US-Dollar gekauft hatte.

Offensichtlich teilt man bei Grayscale die Meinung von Makroinvestor Dan Tapeiro, der auf Twitter folgenden Graph veröffentlich hat, die zeigt, dass sich der Bitcoin Preis aktuell weit weg von einer Blasenbildung befindet:


Blasenbildung bei Bitcoin 2021

Die Volatilität deutet nun darauf hin, dass der Markt gerade erst seine Gewinne erzielt. Ein Bezugspunkt, so der Makroinvestor Dan Tapeiro, scheint Anfang 2017 zu sein, der Beginn eines fast einjährigen Aufwärtstrends. So geht Tapeiro davon aus, dass der Bitcoin Preis sich vom heutigen Standpunkt nich 5x bis 8x vervielfachen könnte. Was sich mit Prognosen von Max Keiser, Chamath Palihapitiya aber auch der Bitcoin Prognose von den Winklevoss Zwillinge Tyler und Cameron nahe kommt.


Schwierigkeiten die 40000 Dollar / BTC zu halten


Aktuell hat aber der Bitcoin Preis Schwierigkeiten, die 40000 Dollar Schallmauer wieder zu knacken und bewegt sich beim Verfassen des BTC.co.at Artikels im Bereich der niedrigen 34000 Dollar. Doch warum sinkt der Preis, wenn Grayscale 16244 BTC zu einer Gesamtsumme von fast 600 Millionen US-Dollar gekauft hat?

Ein neuer Bericht des Kryptofondsanbieters CoinShares hat ergeben, dass einige institutionelle Anleger während der jüngsten Konsolidierung von BTC Gewinne realisiert haben, indem Sie einige Teile Ihre Bitcoin Bestände verkauft haben. So identifiziert der Bericht Abflüsse von institutionellen Kryptoprodukten in Höhe von 85 Millionen US-Dollar in der vergangenen Woche. Die Daten deuten darauf hin, dass einige Anleger nach der starken Preissteigerung von BTC weiterhin Gewinne mitnehmen. Den Digital Asset Fund Flows Weekly kann man hier herunterladen.

Wir von BTC.co.at empfehlen Ihnen, ohne dass dies eine finanzielle Beratung ist, sich nicht "rausschütteln" zu lassen. Es ist natürlich verlockend, kurzfristige Gewinne mitzunehmen, aber wenn der BTC Preis die Prognosen für 2021 bzw 2022 nur ansatzweise bestätigen sollte, wird jeder am Weg dorthin verlorene Satoshi ein entgangener Gewinn für Sie bedeuten. Stacking Sats, häufen Sie soviele Sats wie nur möglich an, damit Sie sich später über ordentliche Renditen freuen können.

Wenn Sie noch keine Bitcoin besitzen, die Schwankungen am Markt Ihnen Sorgen bereiten, empfehlen wir Ihnen in regelmässigen Intervallen BTC zu kaufen und so vom Cost Average Effekt zu profitieren. So gleichen Sie die Kursschwankungen aus, indem Sie über einen längeren Zeitraum hinweg regelmässig investieren. Falls Sie den besten Ort suchen, wo Sie Bitcoin in Österreich kaufen können, haben wir hier auf BTC.co.at Ihnen die Testsieger 2021 und besten Möglichkeiten mit den besten Konditionen im Februar zusammengesucht.