Bitcoin Verbot

Wie wahrscheinlich ist ein Bitcoin Verbot?

Hier auf BTC.co.at erfahren Sie, wie wahrscheinlich ein BTC Verbot ist!

Wie wahrscheinlich ist ein Bitcoin Verbot oder Bann

Wie wahrscheinlich ist ein Bitcoin Verbot?

Prognose 28. März, 2021

Mit dem Hype rund um Bitcoin und Kryptowährungen an sich, drängt sich auch die Frage nach einem möglichen Bitcoin Verbot, einem BTC Bann, auf, die von einigen Experten wie Hedgefonds-Manager Ray Dalio, Geschäftsführer von Bridgewater Associates, als nicht unwahrscheinlich betrachtet werden. Doch wie stehen die Chancen wirklich, wenn es um ein Bitcoin Verbot geht. Ist das realistischt? Wird BTC das gleiche Schicksal treffen, was einst auch Gold erfuhr? Diese Fragen versuchen wir hier auf BTC.co.at zu beantworten.


Bitcoin Verbot - Wie wahrscheinlich / realistisch ist das?


Nachdem der Bitcoin Preis in Bereich von 50 Tausend Dollar verweilt, beginnen Angst und Sorge bei den Anlegern um sich zu greifen, ob man mit dem Erreichen der über 60 Tausend Dollar bereits die Spitze des aktuellen Bull Runs erlebt hat. Auch der Milliardär Ray Dalio fügt der aktuell angespannten Situation auch seine Bedenken hinzu.

Denn in einem Interview mit dem Chefredakteur von Yahoo Finance am 24. März erklärte der Gründer des 150-Milliarden-Dollar-Hedgefonds Bridgewater Associates, es bestehe eine „gute Wahrscheinlichkeit“, dass die US-Regierung Bitcoin genauso verbieten könne wie Goldbesitz in der 1930er Jahre.


Regierungen wollen nicht, dass andere Gelder operieren oder konkurrieren, weil die Dinge außer Kontrolle geraten können. Ich denke also, dass es sehr wahrscheinlich ist, dass sie es unter bestimmten Umständen verbieten könnten, so wie einst Gold verboten wurde.

- Hedgefonds-Manager Ray Dalio

Einen Teil dieses Interviews mit Ray Dalio und dem Chefredakteur von Yahoo Finance kann man hier auf Youtube sich ansehen:


Aber die USA sind nicht das einzige Land, wo ein Bitcoin Verbot diskutiert wird. Als Beispiel für eine strenge Regulierung wies Dalio auf die aktuelle Situation in Indien hin. Laut Medienberichten treibt das Land seine Pläne zum Verbot digitaler Assets voran, offiziell wurde dies aber noch nicht bestätigt. Aber auch in China, Russland und Südkorea wird der Handel mit Kryptowährungen wie eben Bitcoin mit argwöhnischen Blicken aktuell nur geduldet. Könnt wirklich ein Verbot / Bann kommen, wie es einst Gold erwischt hat?


Kein Verbot von Bitcoin lauf Tyler Winklevoss

Jemand der dem FUD gleich entgegenwirkte war Gemini Co-Founder Tyler Winklevoss, der auf Twitter schrieb, dass die US-Regierung Bitcoin niemals verbieten würde, da diese Fragen und Sorgen bereits von den zuständigen Behörden und Gerichten beantwortet wurde. Den Tweet dazu findet man hier auf Twitter.com.

Auch wir von BTC.co.at halten ein Bitcoin Verbot für unrealistisch, auch in der EU, jedoch wird man als Anleger in Österreich bestimmt mit weiteren Einschränkungen rechnen müssen. Doch eine Regulierung muss per se nichts schlechtes sein, denn ohne Regulierung gibt es auch keine Rechtssicherheit und eine europaweite regulatorische Lösung würde einen großen wirtschaftlichen Vorteil mit sich bringen, wie man auch auf dem Handelsblatt nachlesen kann. Auf dem Manager Magazin gibt es einen lesenswerten Gastkommentar von Cyrus de la Rubia, zum Thema Bitcoin Regulierung.

Wie im Kommentar von Cyrus de la Rubia erwähnt ist eines klar: "Bitcoin wird nicht verschwinden, jedenfalls nicht in absehbarer Zeit". Diese Meinung teilt auch die Redaktion von BTC.co.at und wir empfehlenen jeden, zumindest sich mit dem Thema BTC und Krypto zu beschäftigen. Denn mittlerweile ist das kein Spielzeug von einigen Nerds, sondern ein anerkanntes Anlageasset wie Gold eben auch.


Trotz Gefahr eines Verbotes investieren?


Wer jetzt noch in Bitcoin investieren möchte, für den haben wir hier auf BTC.co.at die besten Anbieter in Österreich im Oktober 2021 herausgesucht, wo Sie Bitcoin zum Preis von 53737,15 Euro online kaufen und auch direkt auf der Plattform sicher verwahren können. Dies hier ist keine Finanzberatung, bitte informieren Sie sich ausgibig zu dem Thema, bevor Sie Ihr Geld investieren.

Falls Sie mehr zum Thema Bitcoin Verbot lesen möchten, hier auf deraktionaer.de gibt es gut recherchierte Infos zu den Aussagen von Ray Dalio aber auch hier im Finanz Bereich von MSN.com. Für weitere Prognosen und Nachrichten empfehlen wir Ihnen auch weiterhin BTC.co.at zu abonnieren, um keine wichtigen Nachrichten aus der Welt von Bitcoin zu verpassen!