Bitcoin HODL Waves

Kommt 2021 noch ein Bitcoin Preisanstieg?

Erfahren Sie hier auf BTC.co.at, ob es 2021 noch zu einem Preisanstieg bei BTC kommen könnte.

Kommt 2021 noch ein Bitcoin Preisanstieg

Bitcoin Preisanstieg 2021 kommt erst noch!

News 04. März, 2021

Aktuell bewegt sich der Bitcoin Preis wieder über 40000 Euro / knapp 49000 Dollar, nachdem es kurz zu einem Absturz beim Preis gab, der allen voran durch den F2Pool aus China verursacht wurde, der BTC in großen Mengen auf die Börsen transferierte und verkaufte. Das veranlasste viele Mainstream Medien dazu, das Ende des Bitcoin Bull Runs für 2021 zu verkünden. Doch es ist viel wahrscheinlicher, dass wir am Anfang dieses angesprochenen Bull Runs stehen und schon in Kürze einen noch höheren Preisanstieg erleben könnten. Mehr dazu hier auf BTC.co.at!


Kommt 2021 noch ein riesiger Preisanstieg bei BTC?


Einer Analyse von Bitcoin HODL Waves aus früheren Bullenläufen lässt auch Krypto YouTuber und Analyst Lark Davis zu dem Schluss kommen, dass der aktuelle Halving Zyklus noch in seinen Kinderschuhen steckt. So warnt Davis seine Zuschauer in einem Video davor, dass die 2. Welle bald kommen wird. Erst vor wenigen Wochen hat Davis Lark eine 85000 Dollar Prognose bis April 2021 abgegeben. Auf Twitter postete Lark folgende Grafik von Glassnode, die die Preiswellen eines jeden Zyklus zeigen.


Bitcoin HODL Waves 2021

Der Chartverlauf zeigt drei unterschiedliche Preiswellen für jeden Marktzyklus bis 2011. Der aktuelle Zyklus zeigt nur eine Welle, die auf dem jüngsten Allzeithoch von Bitcoin von 58.250 USD am 21. Februar ihren Höhepunkt erreicht, wo auch BTC das erste Mal bei 1 Milliarde US Dollar Marktkapitalisierung war. Dies weist darauf hin, dass es zwei größere geben könnte, wenn sich die Geschichte wiederholt bzw zumindest sich reimt. Und gerade mit Hinblick auf das "Institutionelle FOMO" könnte die Welle deutlich höher ausfallen als die Jahre zuvor!

Große Unternehmen kaufen weiterhin BTC vom Markt auf, allen voran Square und Microstrategy, wie BTC.co.at bereits berichtet hat und es wird gemunkelt, dass auch Twitter mit seinen Bargeldreserven Bitcoin kaufen könnte. Tim Draper glaubt sogar, dass Netflix als nächstes großes Unternehmen in Bitcoin investieren könnte, wie man hier auf coinmarketcap.com nachlesen kann:


Die nächste Firma könnte wirklich Netflix sein. Ich denke, Co-CEO Reed Hastings ist ein sehr innovativer Typ und besitzt ein kreatives Mindset.. deshalb denke ich, dass dies der nächste große Fall sein könnte.

- Tim Draper


Bitcoin wird von großen Unternehmen gehodled!

HODL Waves ist eine von Unchained Capital entwickelte Visualisierung, die den Querschnitt von Bitcoin in Wallets zeigt, die nach dem Alter seit ihrem letzten Umzug gruppiert sind. Das Bitcoin-Finanzdienstleistungsunternehmen erklärte auf seiner Website folgendes:


Wenn wir das Alter von Bitcoin in Adressen mit den aktuellen US-Dollar-Preisen vergleichen, können wir einige interessante Vermutungen über die Bitcoin-Wirtschaft und die Stimmung von HODLern anstellen.

- Unchained Capital Analyse

Glassnode hat die kurzfristigen HODL-Wellen extrapoliert und sie im Preisdiagramm der logarithmischen Skala überlagert. Unter Verwendung dieser Metriken scheint es, dass mit diesem Bullenlauf noch viel mehr zu tun ist, aber es gibt viele andere Faktoren in der Kette und grundlegende Faktoren, die berücksichtigt werden müssen.

Eine davon ist das exzessive Gelddrucken der Zentralbank, die zu einer wilden Inflation führen und die globalen Währungen abwerten könnte. Allein in den USA wurden Billionen neuer Dollar zu Wiederbelebung der Wirtschaft gedruckt, die seit Beginn der Covid-19-Pandemie ins Straucheln gekommen ist. Bitcoin ist wird immer mehr als Absicherung gegen diese Inflation gesehen und auf diesen Zug wollen immer mehr Unternehmen aufspringen.


Ausblick für den Bitcoin Preis im März und April 2021


Wir von BTC.co.at stellen keine eigenen Prognosen an, teilen aber gerne hier auf unserer Plattform Meinungen und Analysen anerkannter Experten und Investoren. Halt wir einen Super Bull Run 2021 für wahrscheinlich. Ja! Wobei dies bitte nicht als Finanzberarung gesehen werden soll, aber es ist nicht von der Hand zu weisen, dass wir wirklich erst am Anfang stehen, was den Bitcoin Preis 2021 angeht.

Es gibt sogar Meinungen, dass wir aufgrund der Lage auf der Welt, politisch und wirtschaftlich sogar einen Superzyklus sehen könnten, der den Preis in ungeahnte Höhen hochschiessen lassen könnte. Von 1 Million Dollar pro Bitcoin ist sogar die Rede, einige glauben sogar an mehr! Heute sind solche Spekulationen noch aus der Luft gegriffen, aber wenn man bedenkt, dass das Bitcoin Netzwerk schneller wächst als das Internet im selben Zeitraum, sind solche Zahlen nicht von der Hand zu weisen. Was kann man hier noch tun? Sollte man noch investieren?

Wie erwähnt, wir von BTC.co.at dürfen und wollen keine Finanzberatung abgeben, doch wir empfehlen allen Anlegern in Österreich sich mit dem Thema Bitcoin auf jeden Fall zu beschäftigen. Dies ist keine Fata Morgana, kein Hirngespinst, kein Internet Funny Money, welches nur von Drogendealern im Darknet verwendet wird, sondern aktuell der finanzielle Zufluchtsort vieler großer Unternehmen und Konzerne.

Wenn auch Sie in Österreich in Bitcoin investieren möchten, so können wir Ihnen gerne die Testsieger 2021 bzw besten Plattformen mit den besten Konditionen im April zeigen, wo Sie mit wenigen Klicks BTC kaufen und sicher verwahren können. Ohne technisches Know-How! Nutzen Sie diesen Denkanstoss und werden Sie Teil einer finanziellen Revolution, die es in den letzten 200 Jahren in der Form nicht gegeben hat!